Anleger-News

Wir kuratieren und diskutieren empfehlenswerte Inhalte, die wir im Netz zu ethisch-ökologischen Geldanlagen, zur Wirkung von Investitionen und zu Knackpunkten der Nachhaltigkeit entdecken.

Neue Produkte: Solar-Autos, Solar-Aktien und ein Fonds für Privatanleger

Neue Produkte: Solar-Autos, Solar-Aktien und ein Fonds für Privatanleger

Es bleibt spannend im Markt der ethisch-ökologischen Geldanlagen. Wir picken uns daher regelmäßig neue nachhaltige Anlageprodukte heraus, die wir hier vorstellen. Dabei richten wir unsere Aufmerksamkeit immer auf Anlagemöglichkeiten mit höherer Nachhaltigkeits-Qualität. Die neuen ETF-Fonds von BlackRock oder eine kostengünstige Filtertechnologie für Industrieabwässer, die in der Öl- und Gasindustrie eingesetzt wird, haben wir weggelassen.

Treibhausgase immer noch viel zu billig

Treibhausgase immer noch viel zu billig

Wer Kohlendioxid in die Atmosphäre bläst, muss für die Kosten, die er der Gesellschaft damit aufbürdet, nach wie vor kaum geradestehen, zeigt eine Studie der OECD. Unter den 42 untersuchten Ländern landet Deutschland zwar im Mittelfeld, macht aber seit Jahren keinerlei Fortschritte mehr.

Volksbanken machen `Bombengeschäfte´ mit Atomwaffen

Die Banken Volksbank, Raiffeisenbank und Sparda genießen mit ihrem genossenschaftlichen Hintergrund und ihrem Engagement in regionale Projekte einen ausgesprochen guten Ruf. Doch die meisten der 30 Millionen Kunden dieser Banken wissen nicht, dass die diesen drei Banken übergeordnete DZ-Bank von wissenschaftlichem und sozialem Engagement weit entfernt ist. Denn dieses Zentralinstitut – mit all seinen unterstellten Banken – investiert in großem Maße in Atomwaffen.

Was haben Stromnetze mit nachhaltigem Investieren zu tun?

Was haben Stromnetze mit nachhaltigem Investieren zu tun?

Mehr als man denkt. Denn die im Aktionsplan Stromnetz verborgenen Akzente entscheiden maßgeblich, für welche Art von "Energiewende" die Stromnetze ausgelegt werden. Bei einem ausreichend schnellen Kohleausstieg und einem gleichbleibenden Atomausstieg bräuchten wir andere Stromnetze als diejenigen, für die Energieminister Altmaier wirbt. Wir bräuchten mehr dezentral erzeugte und teilweise gespeicherte erneuerbare Energie; ihr Zubau müsste beschleunigt werden – insbesondere im Süden des Landes.

Fluchtursachen lindern, vor der eigenen Tür kehren

Fluchtursachen lindern, vor der eigenen Tür kehren

Deutsche Banken unterstützen Rüstungsfirmen mit zurzeit mehr als neun Milliarden Euro. Deutsche Waffenexporte in den Nahen Osten haben sich in den letzten fünf Jahren verdoppelt. Schattenseiten wie diese wurden mit der Neuauflage der bedeutsamen Studie "Dirty Profits – Unser Geld für Rüstungsexporte in Kriegs- und Krisengebiete" dank der NGOs `Urgewald´ und `Facing Finance´ einmal mehr in die öffentliche Wahrnehmung gerückt. Sogar die Tagesschau berichtete.

Megatrend Digitalisierung: Mehr Nachhaltigkeit durch Privatanleger?

Megatrend Digitalisierung: Mehr Nachhaltigkeit durch Privatanleger?

Inmitten des immensen, durch die Digitalisierung angetriebenen Wandels liegt die Frage auf der Hand, was sie für all diejenigen bedeutet, die mehr Nachhaltigkeit in der Welt sehen wollen. Weder ein Hype noch eine Hysterie ist angemessen, denn Digitalisierung ist weder ein Heilsbringer, der automatisch in eine nachhaltige Zukunft führt, noch ein Monster, welches keinerlei Chancen mit sich bringt. Vielmehr ist die Digitalisierung ein Megatrend, in den aus allen Richtungen gewaltiges Geld fließt, und der die Welt von morgen maßgeblich verändert. Wenn wir in diesen Veränderungen Nachhaltigkeit erleben wollen, dann müssen wir sie aktiv mitgestalten. Dafür haben wir Ihnen Chancen und Risiken der Digitalisierung zusammengefasst und geprüft, ob es konkrete Anlagemöglichkeiten gibt, die zu einer nachhaltigen Digitalisierung beitragen.

Nobelpreis für Klimaökonomen

Nobelpreis für Klimaökonomen

An zwei Klimaökonomen geht der diesjährige Wirtschaftsnobelpreis. Die US-Amerikaner William Nordhaus und Paul Romer erhalten die mit einer Million US-Dollar dotierte Auszeichnung.

Fonds im Ökotest: Wie nachhaltig sind sie wirklich?

Fonds im Ökotest: Wie nachhaltig sind sie wirklich?

Das Magazin Ökotest titelte in seiner Oktober-Ausgabe "Grüne Mischfonds im Test: Streubomben-Finanzierer in Öko-Fonds" und attestierte, dass zu wenig für den Klimaschutz getan werde. Die Botschaft ist eindeutig: Bei Fonds muss man in Sachen Nachhaltigkeit genau hinschauen. Die ökologischen Tester schreiben:

Lösen sich Ruhr-Kommunen aus RWE-Abhängigkeit?

Lösen sich Ruhr-Kommunen aus RWE-Abhängigkeit?

Stellen Sie sich vor, Sie sind Bürgermeister und Ihr kommunaler Haushalt hängt von einem der größten Kohle-Konzerne ab, weil sich Ihre Kommune daran beteiligt hat. Wären Sie für den Kohleausstieg? Genau in diesem Dilemma stecken viele Kommunen im Ruhrgebiet.

Hitzerekorde sind warnendes Feedback. Was können wir ändern?

Hitzerekorde sind warnendes Feedback. Was können wir ändern?

Seit Wochen plagt uns eine immense Hitzewelle: Die Ernten von Bauern werden dramatisch gering ausfallen, Wälder erleiden Dürreschäden, eine Generation an Jungpflanzen vertrocknet, Waldbrände in ganz Europa vernichten Lebensräume, das Thermometer in Portugal zeigte im Schatten 45,4 Grad Celsius, und sogar aus dem All ist erkennbar, dass die Landoberfläche hellbraun und vertrocknet ist.