Blog | YouTube | | |

Nachhaltige Geldanlagen des Monats

Geldanlagen, die wir besonders nachhaltig finden

Monatlich findest Du hier unsere Favoriten für nachhaltige Geldanlagen. Wir stellen Neuheiten und Dauerbrenner vor, deren nachhaltige Wirkung wir uns genauer angeschaut haben – soweit dies mit öffentlich zugänglichen Informationen machbar ist. Wie wir zu unserer Einschätzung der Nachhaltigkeits-Qualität kommen, erfährst Du hier. Weitere Produkte findest Du in den Investitionsbereichen und im Angebotsverzeichnis. Was für Dich in Deiner Situation ökonomisch sinnvoll ist, können wir Dir freilich nicht beantworten – das musst Du selbst entscheiden. Vorab-Informationen dazu findest Du in unserem Leitfaden für ethisch-ökologische Geldanlagen. Beraten aber können Dich nur Anlageberater*innen.

Januar 2020: Pflege, Bio-Snacks und Photovoltaik

Januar 2020: Pflege, Bio-Snacks und Photovoltaik
Pflegen, um selbst gepflegt zu werden

Neues Jahr, neues Glück – das wünschen wir Dir von ganzem Herzen! Im Dezember wurde es noch einmal richtig heiß: Nicht nur in Madrid wurde um das Klima, sondern auch in Brüssel um ein nachhaltiges Finanzwesen gerungen: Welche Finanzprodukte definiert die EU als nachhaltig? Im Januar wurde dazu jetzt ein Kompromiss geschlossen, dem auch die bisherigen Blockierer zustimmen, was durch umstrittene Zugeständnisse bei den perspektivischen Rollen von Atomkraft und Gas erreicht wurde. Die EU-Taxonomie-Verordnung schafft einen europaweiten Standard, welche Produkte sich als ‘nachhaltig’ bezeichnen dürfen. Wir setzen darauf, dass ein verbindlicher Mindeststandard hilft, den Markt aufzuräumen und zusätzliches Vertrauen aufzubauen.

Spannend ist auch das Community Funding des Münchner Start-ups Sono Motors. Im Dezember wurden 32,5 Millionen Euro eingeworben – weitere 20 Mio. sind nötig, um das nachhaltige Solarauto produzieren zu können. Diese will man bis zum 20. Februar eingeworben haben.

Die Frage, was wirklich nachhaltig ist, stellen wir uns tagtäglich. Unsere Antworten findest Du monatlich hier in unseren Produktfavoriten.

Vorsorge: Pflegen, um selbst gepflegt zu werden

Die Zeitpolster GmbH bietet Betreuungsleistungen für ältere Menschen, Kinder und Menschen mit Behinderung zu günstigen Preisen an. Die Hilfeleistenden erhalten dabei kein Geld als Entlohnung, sondern eine Zeitgutschrift, die sie einlösen können, sollten sie selbst einmal Unterstützung benötigen. Das Konzept wird bereits seit fünf Jahren erfolgreich im schweizerischen St. Gallen umgesetzt und wurde 2018 auch in Österreich gestartet. In diesem Jahr will Zeitpolster nun in Deutschland tätig werden. Auch aus weiteren Ländern liegen bereits Anfragen vor, weshalb derzeit ein Skalierungsmodell für die internationale Ausbreitung entwickelt wird.

Das eingesammelte Kapital soll für Software, Werbung und Marketingmaßnahmen genutzt werden. Zeitpolster möchte damit bis 2026 in ganz Österreich ein Netzwerk mit über 7.000 Freiwilligen aufbauen. Anleger erhalten 3 Prozent Fixzinsen pro Jahr, die jährlich ausgezahlt werden. Zusätzlich gibt es eine jährliche "Zeitgutschrift" von ebenfalls 3 Prozent. Laut Unternehmensangaben können deutsche Anleger die angesparte Betreuungszeit voraussichtlich ab 2026 in Deutschland einlösen.

Anbieter Form Anlagesumme Zinsen Laufzeit Plattform
Zeitpolster GmbH Qualifiziertes Nachrangdarlehen ab 100 Euro 3,00% p.a. & jährliche Zinsauszahlungen + 3,00% "Zeitgutschrift" p.a. bis 31.12.2026 greenrocket.de

Die Anlageform, ein qualifiziertes Nachrangdarlehen, bedeutet, dass in einem Insolvenzfall zuerst andere Gläubiger Geld erhalten und auch keine Insolvenz durch die Rückzahlung des Darlehens verursacht werden darf. Es besteht das Risiko des Totalverlustes.

Deshalb finden wir ‘Zeitpolster’ nachhaltig:

Der demographische Wandel stellt unsere Gesellschaft vor wachsende Herausforderungen: Ein rasant zunehmender Betreuungsbedarf steht stetig steigenden Kosten und einem zunehmenden Personalmangel gegenüber. Anderen Menschen zu helfen und später dafür ebenfalls Hilfe erhalten zu können, kann unsere Pflegesysteme entlasten und dafür sorgen, dass Menschen länger selbstbestimmt in ihrem eigenen Zuhause leben können.

Bio-Snacks ohne Plastikverpackung

Seit 2017 stellt ‘the nu company’ aus Dresden gesunde Schokoriegel in Bio-Qualität mit umweltfreundlicher Verpackung her. 2019 wurde das Sortiment um pflanzliche Protein-Shakes erweitert. Die Produkte des Unternehmens werden nach Unternehmensangaben an rund 4.200 Verkaufsstellen in Deutschland sowie in zehn weiteren europäischen und vier asiatischen Ländern verkauft. Außerdem gibt es einen unternehmenseigenen Onlineshop, der etwa ein Fünftel zum Gesamtumsatzes beiträgt.

Mit dem eingeworbenen Kapital soll die Produktion erweitert und das Wachstum vorangetrieben werden. Gezielte Investitionen in den Vertrieb und ein Marketing-Mix sollen on- und offline die Absätze steigern.

Anbieter Form Anlagesumme Zinsen Laufzeit Plattform
the nu company GmbH Qualifiziertes Nachrangdarlehen ab 250 Euro 6 % p.a. (+ ggf. Frühzeichnerbonus: 1% p.a.) bis 07.02.2022 econeers.de

Die Anlageform, ein qualifiziertes Nachrangdarlehen, bedeutet, dass in einem Insolvenzfall zuerst andere Gläubiger Geld erhalten und auch keine Insolvenz durch die Rückzahlung des Darlehens verursacht werden darf. Es besteht das Risiko des Totalverlustes.

Deshalb finden wir ‘the nu company’ nachhaltig:

Die nachhaltige Produktion von Lebensmitteln und die Vermeidung von Plastikmüll sind wesentliche Grundpfeiler des Klima- und Umweltschutzes. Gute Alternativen zu konventionellen Produkten müssen sich auf dem Massenmarkt etablieren, damit sie einen erkennbaren Beitrag leisten. Dass ‘the nu company’ außerdem für jedes verkaufte Produkt einen Baum pflanzen lässt, unterstreicht das Engagement der Firma.

Neue Photovoltaikanlagen in Mecklenburg-Vorpommern

Die ‘enen endless energy’ GmbH entwickelt, baut und betreibt seit 2002 Solaranlagen und leistet damit einen konkreten Beitrag, nachhaltige Formen der Stromgewinnung aus erneuerbaren Energiequellen bereitzustellen. Zwischen Juli und Oktober 2019 wurden sieben Solaranlagen in Mecklenburg-Vorpommern mit einer Gesamtleistung von ca. 3,24 MWp errichtet und in Betrieb genommen. Im ersten Quartal 2020 sollen die Anlagen an das öffentliche Stromnetz angeschlossen werden. Vergütet wird der Solarstrom für 20 Jahre zu gesetzlich geregelten Bedingungen.

Das eingeworbene Kapital von 400.000 Euro soll einen Teil des Eigenkapitals refinanzieren, mit dem das Projekt entwickelt und die Anlagen gebaut worden sind.

Anbieter Form Anlagesumme Zinsen Laufzeit Plattform
enen endless energy GmbH Qualifiziertes Nachrangdarlehen ab 1.000 Euro 4 % p.a. 7 Jahre wiwin.de

Die Anlageform, ein qualifiziertes Nachrangdarlehen, bedeutet, dass in einem Insolvenzfall zuerst andere Gläubiger Geld erhalten und auch keine Insolvenz durch die Rückzahlung des Darlehens verursacht werden darf. Es besteht das Risiko des Totalverlustes.

Deshalb finden wir ‘enen endless energy’ nachhaltig:

Der Ausbau von Solaranlagen fördert die nötige, aber ins Stocken geratene Energiewende hin zu erneuerbaren Energien. Die o.g. Anlagen erzeugen – laut Prognosen – jährlich ca. 3 Millionen kWh Solarstrom und vermeiden somit knapp 1.600 Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr. Damit wird ein merklicher Beitrag für den Klimaschutz geleistet.

Kilian Rüfer

Geschrieben von Kilian Rüfer

Kilian Rüfer setzt sich dafür ein, dass Finanzhebel von destruktiv auf konstruktiv gestellt werden. Der gelernte Mediengestalter und Ingenieur für erneuerbare Energien ist Energieblogger und betreibt die Kommunikationsagentur SUSTAINMENT.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Bitte beachte:

Die Inhalte auf nachhaltig-investieren.com und den zugehörigen Social-Media-Kanälen sind journalistisch nach bestem Wissen und Gewissen erstellt worden und stellen keine Empfehlung im Sinne einer Finanzanlagen-Vermittlung dar. Kommentare drücken nicht die Ansichten der Redaktion, sondern der Kommentierenden aus. Wir fordern nicht zum Kauf oder Verkauf auf und übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben und Quellen. Für einzelne Anleger*innen sind die vorgestellten Anlageformen, Anbieter und Angebote eventuell weniger oder gar nicht geeignet. Die Redaktion hat die Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen überprüft.