Allianz fügt sich öffentlichem Druck. Wir eröffnen YouTube-Kanal mit Urgewald-Video.

Allianz fügt sich öffentlichem Druck. Wir eröffnen YouTube-Kanal mit Urgewald-Video.

Die Divestment-Forderungen der NGOs Urgewald und des internationalen NGO-Netzwerks Unfriend Coal wirken: Wie die Tagesschau berichtet, hat der global agierende Allianz Versicherungskonzerne heute weitere massive Einschnitte im eigenen Kohle-Geschäft verkündet.

Der Druck muss aufrechterhalten werden

Wir freuen uns über deutliche Fortschritte. Laut der neuen Kohle-Richtlinie wird die Allianz  - einer der weltweit größten Versicherungskonzerne - von nun ab keine Versicherungen mehr für den Bau oder Betrieb von Kohlekraftwerken und Kohleminen anbieten. Laut Allianz-Chef Oliver Bäte werde dieser Schritt den Konzern einen größeren zweistelligen Millionenbetrag kosten. Die bestehenden Verträge im Kohle-Bereich lässt die Allianz größtenteils auslaufen. Und bis 2040 will die Allianz gänzlich aus dem Geschäft mit Kohle aussteigen. Bis dahin allerdings laufen die Versicherungen der Kohleunternehmen weiter. Lucie Pinson von Unfriend Coal sagt:

„Diese Frist ist zu lang angesichts des galoppierenden Klimawandels. Entwickler neuer Kohlekraftwerke verbauen uns die Chance, die Pariser Klimaziele einzuhalten. Allianz sollte sie daher schon jetzt konsequent ausschließen.“

Während die Allianz Konsequenzen aus ihren Kohlegeschäften gezogen hat, bleibt der zweite deutsche Versicherungsgigant, die Munich Re, beim Klimaschutz zurück.

Videopremiere mit Urgewald-Interview zur Arbeitsweise der NGO

In unserem Premieren-Video erklärt Agnes Diekmann, wie Urgewald schmutzige Geschäfte aufdeckt. Ab heute erscheint mindestens ein Video pro Woche. Mit dem kostenlosen Abonnement des YouTube-Kanals kriegen Sie bei jedem neuen Info-Video eine Nachricht.

Wir finden die Arbeit von Urgewald absolut unterstützenswert. Wenn auch Sie den Wandel der Finanzwirtschaft aktiv anschieben wollen: Stärken Sie Urgewald! Die Aufklärung der NGO wirkt.

www.urgewald.de

Zugehörige Artikel

Kilian Rüfer

Geschrieben von Kilian Rüfer

Kilian Rüfer setzt sich dafür ein, dass Finanzhebel von destruktiv auf konstruktiv gestellt werden. Der gelernte Mediengestalter und Ingenieur für erneuerbare Energien ist Energieblogger und betreibt die Kommunikationsagentur SUSTAINMENT.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.