Blog | YouTube | | |

September 2020: Ökologische Dämmstoffe, Solaranlagen und eine Windkraftinnovation

Mit der Präsentation unserer monatlichen Favoriten melden wir uns zurück aus der Sommerpause. Es ist schon kurios: Die EU setzt auf Sustainable Finance und kaum einer bekommt es mit. Die meisten deutschen Privatanleger*innen kennen sich kaum mit nachhaltigen Geldanlagen aus. Dasselbe Informationsdefizit besteht ebenfalls bei vielen Bankberater*innen. Zugleich steigt das generelle Interesse an nachhaltigen Anlagemöglichkeiten – schön, dass Du Dich informierst!

Denn sowohl die Geldflüsse, als auch die Rahmenbedingungen sollten möglichst rasch und deutlich intensiver als bisher auf Klimaschutz ausgerichtet werden – aus wirtschaftlichen Gründen. Bei einer globalen Erwärmung um 3,5 Grad bis zum Jahr 2100 würden laut dem Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und dem Mercator Research Institute for Global Commons and Climate Change (MCC) Wirtschaftsleistungen um 7 bis 14 Prozent einbrechen. Leider beziffern derartige Studien selten die ökonomischen Schäden, die bereits heute oder z.B. in zehn Jahren auftreten.

Ausschlaggebend ist, was wir heute tun. Je mehr Menschen ihre persönlichen Register ziehen und auf immer mehr Lebensbereiche ausweiten, desto größer sind die Chancen dafür, dass unsere Gesellschaft Zukunftsfähigkeit erlernt.

Beginnen wir mit gut gedämmten Gebäuden.

Juni 2020: Kakao mit Guarana, Nachhaltige Kartons und eine Schokoladenfabrik

Auch wenn die ersten Lockerungen auf ein Abflauen der Corona-Krise hoffen lassen, sind der weitere Verlauf und dessen Auswirkungen auf unsere globale Ökonomie noch nicht abzuschätzen. Solche Unsicherheiten laden auch zum Nachdenken über die zukünftige Ausrichtung unserer Wirtschaft ein. Vieles steht auf dem Prüfstand und wir setzen uns weiterhin dafür ein, dass Nachhaltigkeit bei Geldanlagen eine wichtige Rolle spielt. Wie schon im Mai, haben wir auch in dieser Ausgabe zu jeder unserer nachhaltigen Geldanlagen des Monats kurz kommentiert, wie der Impact durch Corona aussehen könnte.

Gleich zu Anfang ein Wachmacher:

Juli 2020: IT-gestützte Verkehrsoptimierung, Wind- und Solarenergie

Rund 126 Milliarden Kilowattstunden Ökostrom haben wir in Deutschland im ersten Halbjahr 2020 in das Stromnetz eingespeist und damit einen neuen Rekord aufgestellt. Es geht also, trotz erschwerter politischer Rahmenbedingungen, voran. Auch als Investor kannst Du von dieser positiven Entwicklung profitieren, zum Beispiel mit den zwei Alternativen Investmentfonds, die wir diesen Monat vorstellen. Für eine klimagerechte Verkehrswende muss nicht nur der Ausbau erneuerbarer Energien deutlich beschleunigt werden, sondern auch der Verkehr effizienter organisiert werden.

Beginnen wir mit einer Effizienzlösung für bestehende Fuhrparks, die sofort umgesetzt werden kann:

April 2020: Mieterstrom, solare Meerwasser-Entsalzung und Elektrifizierung in Afrika

Es wird eine Zeit nach Corona geben. Ohne die Covid-19 auch nur im Geringsten verharmlosen zu wollen, entsteht der Eindruck, dass diese Pandemie als eine weit größere Bedrohung für die Menschheit wahrgenommen wird als die Zerstörung unser aller Lebensgrundlage: unseres Planeten. Denn nicht einmal der akut drohende Klima-Kollaps führte bislang auch nur annähernd zu derart entschlossenen Maßnahmen. Es ist eine positive Überraschung, wie die Politik derzeit ihre Handlungsfähigkeit demonstriert. Wir hoffen sehr, dass sie diese wiederentdeckte Wissenschaftsorientierung beibehält. Völlig unabhängig davon können wir alle unseren eigenen Beitrag leisten. Wir freuen uns, Dir einmal mehr spannende Pionier-Unternehmungen vorstellen zu dürfen, die Du mit Deiner Kapitalanlage unterstützen kannst.

Mai 2020: Klimafreundliches Sharing, Bürgerwindkraft und ein Umweltfonds

Die Corona-Krise hält die Welt in ihrem Bann. Der globale Lockdown wird für viele Unternehmen zu einer Belastungsprobe. Entsprechend werden die Rufe nach Lockerungen lauter. Obwohl die tatsächliche Gefahr der Pandemie noch bei weitem nicht abgewendet ist. Aktuell bewegen sich wirtschaftliche Prognosen auf dünnem Eis. Niemand kann sicher sagen, wann genau die Talsohle erreicht ist und ob nicht auf Lockerungen weitere Lockdowns folgen müssen. Wir haben zu jeder unserer nachhaltigen Geldanlagen des Monats in dieser Ausgabe kurz kommentiert, wie der Impact durch Corona aussehen könnte.

Beginnen wir mit der Mobilitätswende: